sorry

Geschichte des Hauses


Geschichte - Durchschnittsbewertung: 4.40 - von 5 Besuchern

Das Grand Hotel de l´Europe zählt zu den beeindrucktesten
Hotels Bad Gastein

Im Jahre 1904 wurde durch Viktor Sedlacek, der Linzer Dombaumeister Matthäus Schlager mit Planung und in weiterer Folge der Bauleitung beauftragt. In den Jahren 1906 – 1909 wurde die Baufirma Comini aus Bad Gastein mit der Umsetzung des damals größten Hotels in Bad Gastein beauftragt.

Das Grand Hotel sollte Platz für bis zu 300 Gäste bieten, unter denen sich in den darauf folgenden Jahren Herzoge, Fürsten, hochrangige Beamte der K & K Monarchie, Industrielle und auch namhafte Künstler trafen. 

Nach dem 1. Weltkrieg wurde das Haus überwiegend neu restauriert und für den kommenden Aufschwung vorbereitet. Herr Sedlacek hatte die Wiener Maler Alexander und Leopold Rothaug mit der Umsetzung des Nibelungenzyklus für das damalige Gösserstüberl beauftragt und somit ein weiteres, besonderes Denkmal in Gastein gesetzt. Die Bilder sind noch heute in sehr gutem Erhaltungszustand in der Nibelungenlounge zu bewundern.

1945 diente das Haus als Lazarett

1948 wurde das Haus wieder umgestaltet und wurde in der darauffolgenden Zeit auch für den immer größer werdenden Wintertourismus genutzt. Ab diesem Zeitpunkt kehrte die Prominenz wieder zurück. Zu den prominentesten Gästen zählte z.B. auch der Schah von Persien.

Eines der ersten Videos aus dieser Zeit, es zeigt die schon damals bekannte Radon Behandlung in den Gasteiner Heilstollen

1968 musste das über Jahre hinweg rote Zahlen schreibende Grand Hotel schließen.

Erst 1982, nach enorm aufwendiger und guter Sanierung, von der die Substanz heute noch zehrt, wurde das Hotel wieder eröffnet.

1985 übersiedelten dann auch die Austria Casinos in das Hotel.

1988 wurde das Haus wieder geschlossen und auf viele unterschiedliche Eigentümer aufgeteilt.  

Das Casino blieb im Haus und unterstützte, mit enormem wirtschaftlichen Aufwand, die Erhaltung des Hauses, wodurch jeder der mit dem Haus zu tun hatte sehr profitierte.

Im substanziell hervorragend erhaltenen Hotelgebäude Grand Hotel de l Europe Bad Gastein befinden sich aktuell:
In den Obergeschoßen Eigentumswohnungen, die überwiegend als Ferienwohnungen verwendet werden.  Unterschiedliche Eigentümer stellen die sanierten schönen Apartments zur touristischen Nutzung zur Verfügung. 
Im EG und Souterrain befinden sich die Spielhalle der Casinos Austria, das Restaurant Ginger N Gin, die Nibelungenlounge mit den unter Denkmalschutz stehenden Bildern von Alexander Rothaug, das Ritterstüberl und der vom Tourismusverband genutzte Wienersaal.

Durch viel Aufwand und enormen Einsatz, wird das Haus wieder für große Veranstaltungen wie Kongresse, Bälle, Hochzeiten, Lokale und Konzerte verwendet.     


Copyright 2018 http://www.europe-gastein.at

De l' Europe Gastein Event and Booking GmbH
Kaiser Franz Josef Strabe 14 5640 Bad Gastein Salzburg

Tel +43 (0) 650 523 55 57
E-Mail: office@europe-gastein.at

Werbeagentur and SEO
www.deineseite.at